20.12.2011

So, hier ist noch ein Tagebucheintrag vor Weihnachten.

 

Meine Decoder sind am 10.12. angekommen. Folgende Loks sind bereits mit einem Decoder ausgestattet:

Trix BR74: Lenz Silver+ mit 21MTC-Schnittstelle

Trix BR185.2: Lenz Silver+ mit 21MTC-Schnittstelle

Liliput Rangierlok „Wiebe“: Lenz Silver+ Decoder mit NEM652-Schnittstelle

Piko BR442 „Talent 2“: Lenz Silver+ Decoder mit NEM652-Schnittstelle

Piko BR218: Lenz Silver+ Direct Decoder mit NEM652-Schnittstelle (ohne Kabel)

 

Aktuell baue ich meine alte Piko BR38 um mit folgendem Decoder: Lenz Silver+ Decoder

Leider habe ich bei dieser Lok noch ein techn. Problem, was ich hoffentlich noch vor Weihnachten gelöst bekomme.

 

Die anderen Loks sind bereits alle mit der Roco MultiMaus programmiert und auch in selbiger einprogrammiert. Die Rangierlok hat auf F3 den Rangiergang mit Licht weiß gleichzeitig vorne und hinten bekommen.

Sobald die Verkabelung unter dem Schattenbahnhof fertig ist, kann ich mit der Anpassung der oberen Ebene anfangen und dafür zunächst Bahnhof und Dorf anpassen.

08.12.2011

Hallo,

Es gibt eine kleine Planänderung: Ich habe mich dazu entschlossen meine Modellbahn digital zu steuern.

Dazu habe ich mir bei Ebay eine Roco MultiMaus als Neuware aus einem Startset gekauft und bei einem Modellbahnhändler in Münster für alle Loks Digitaldecoder von Lenz ( Silver+) bestellt. Die Anlage wird später auch mit Bremsmodulen von Lenz ausgestattet, damit halten die Züge dann vor „Halt“ zeigenden Signalen an und fahren erst wieder los, wenn das Signal auf „Fahrt“ gestellt wird. Dazu werden dann Viessmann-Signale mit entsprechendem Steuermodul verwendet.

Vor kurzem habe ich zu einem Schäppchenpreis eine Trix BR185.2 als Restposten erworben. Ein Foto werde ich demnächst einstellen.

Da jetzt 5 Fahrzeuge mit Digitalschnittstelle vorhanden sind und ich für die 6. Lok eine schöne Umbauanleitung habe, habe ich mich zu o.g. Schritt der Digitalsteuerung entschieden. Per Computer wird dabei aber nichts gesteuert und die Weichen und Signale werden auch alle manuell geschaltet.

Während ich auf meine Decoder warte, verlege ich die Kabel der Stromversorgung und der Weichen des Schattenbahnhofs sauber unter der Platte und beschrifte alle Leitungen. Da ich noch nicht genau weiß, wie ich die Anordnung der Schaltpulte vornehme, werde ich die Leitungen erstmal an einem Ort zusammen führen und von da dann ggf. weiter verteilen.

So, ich hoffe, der nächste Tagebucheintrag kommt noch vor Weihnachten. Zwischen den Feiertagen werde ich auch nicht viel Zeit haben zu bauen.